Krankensalbung: Stärkung in schwierigen Zeiten

Die Krankensalbung soll vor allem eines sein: Ein Zeichen der Stärkung und Ermutigung bei schwerer Krankheit. Sie soll Trost und Hoffnung geben.

 Diese kann nicht nur kurz vor dem Tod empfangen werden, sondern auch bei längerer Krankheit, vor Operationen und bei psychischen Erkrankungen, wie etwa Depressionen. Sie kann im Verlauf der Krankheit auch wiederholt werden, etwa wenn sich der Zustand des Kranken verschlimmert. 

 

Um eine Krankensalbung zu vereinbaren melden Sie sich bitte im Pfarrbüro unter der Telefonnummer 0821-49 16 92.

 In drohender Todesgefahr ist Herr Pfarrer Huber unter der Notfallnummer 0176-69 59 12 15 zu erreichen.